Autor: Willi Ernst

Besuch aus Haiti – Claudette Coulanges berichtete im Mühlencafé

Das neue Mühlencafé in der Stümpelschen Mühle im Herzen Paderborns ist nicht nur ein schon jetzt sehr beliebter Treffpunkt zum Kaffeetrinken, Relaxen und sich mit Freunden treffen, es ist auch ein sehr gut geeigneter Ort für Info-Veranstaltungen im gemütlichen Rahmen. Nach der gut besuchten Vorführung des Autoren-Films „Deckname Jenny“ bewies sich dies jetzt mit einem […]

Beratung für Flüchtlinge im Mühlencafé

Mit Eröffnung des Mühlencafés gibt es für die Beratung von Geflüchteten und deren Unterstützer eine neue niederschwellige Anlaufadresse. Das Café selber bietet einen geschützten und gemütlichen Rahmen für  Begegnung, spezielle Veranstaltungen (Musik, Film, Vorträge…) zu diesem Themenkreis umrahmen dies. Zudem steht für Einzel- und Gruppenberatungen eine Raum wie auch das Team der Biohaus-Stiftung zur Verfügung. […]

Nicaragua: Internationale Organisationen beklagen Hunderte Tote

  Internationale Menschenrechtsorganisationen rechnen mit einer blutigen Bilanz der Aufstände gegen die Regierung Ortega/Murillo: Hunderte Verhaftete oder „Verschwundene“, Tausende Verletzte und über 480 Tote. In Nicaragua wurde am 19. Juli 1979 der Diktator Somoza durch einen Volksaufstand vertrieben. Es begann das Experiment der sandinistischen Revolution, die weltweit viele Menschen bewegt und zu solidarischem Handeln veranlasst […]

„Kunst auf der Baustelle“ war ein großer Erfolg

Ende Mai 2018 haben wir zusammen mit dem SKM Paderborn, dem „Katholischen Verein für soziale Dienste in Paderborn e.V.“ eine erste erfolgreiche Zusammenarbeit realisiert. Der SKM befähigt Menschen am Rande dazu, wieder Teilhabe an der Gesellschaft zu erleben, und betreibt u.a. zu diesem Zweck eine Kreativwerkstatt. Die Ergebnisse dieser Arbeit in Form von Bildern und […]

Es rauscht die Mühle am klappernden Bach

      Artikel in Innovation & Energie_3-17 Was lange währt, wird endlich gut! Seit März 2018 ist der Schildbürger-Streit um das Wasserrad der Stümpelschen Mühle Geschichte. Mithilfe der Universität Kassel haben wir eine technische Lösung gefunden und selbst realisiert, die das „impulshaltige Geräusch“ des Wasserrades unhörbar macht. Und wir haben dann auch die umstrittene […]

Schlau wie Bohnenstroh

Hilfe zur Selbsthilfe ist seit langem ein Schlagwort in der „Entwicklungshilfe“ und oft nur ein frommer Wunsch. Dass dieser aber gut organisiert langfristig in die Tat umgesetzt werden kann, zeigt die Verwendung der Paderborner Spenden nach dem Hurrikan Matthew vor einem Jahr in Haiti. Schon vor 2 Jahren haben wir eine Entwicklungshelferstelle für Claudette Coulanges […]

Das SolarSmartGrid-Projekt Haiti wächst weiter

Solarenergie entwickelt sich zum Ausweg Haitis aus der Erdölfalle, schliesslich kann die Photovoltaik heute schon kostengünstigere Lösungen bereitstellen als Dieselstrom. Dies zeigt eindrucksvoll das SolarSmartGridTabarre. Auch die haitianische Regierung möchte es als Vorbild für viele neue Minigrids im Land nutzen. Mitte August 2017 wurde es als größte Solaranlage der Karibik im Rahmen einer internationalen Solarkonferenz eingeweiht.Und die […]

Integrationspreis 2017 der Stadt Paderborn

Am Samstag, 18. November 2017 haben wir den Integrationspreis der Stadt Paderborn für unsere vielfältigen lokalen und weltweiten Aktivitäten verliehen bekommen. Danke! Der Preis ist nicht dotiert, wir bekommen als kein Geld, hoffen aber, daß wir mit dem Preis „im Rücken“ jetzt mehr Unterstützung der öffentlichen Hand einwerben können. Diese benötigen wir z.B. für das […]

ab jetzt: Solarstrom für Kinderdorf in Nicaragua

Im Süden Nicaraguas betreibt die Kinderhilfsorganisation nph – Nuestros Pequenos Hermanos – ein Kinderdorf für über 250 Waisenkinder. Neben Schlafhäusern gibt es eine Gemeinschaftsküche, Schulen und Ausbildungswerkstätten, die insgesamt einen grossen Strombedarf haben. Diesen zu reduzieren und den Zielsetzungen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein „Gesicht“ zu verleihen ist Ziel einer 51 kW großen grossen Solarstromanlage. Wir […]

Wiederaufbau-Hilfe für unsere Freunde in Haiti läuft

Der Hurrikan Matthew im Oktober letzten Jahres hat in Haiti eine Spur der Zerstörung hinterlassen. Über 1000 Tote, mindestens 350.000 Menschen, die alles verloren haben, Hab und Gut, ihr Zuhause, alles. Unsere Projekte sind glimpflich davon gekommen dank guter Vorbereitung: Alle Solardächer haben stand gehalten, alle Anlagen laufen und stellen oft die einzige Stromquelle dar. […]

Nächste Seite »